home
Ordonnanzrad
mail
E-Mail

Ehemalige Produzenten und Lieferanten

http://www.alurex.ch/

Rücklicht

http://www.adax.ch/

Katzenauge, Naben?

http://www.injecta.ch/

Inca-Produkte.
Standort: Injecta AG, Wynentalstrasse 1, CH-5723 Teufenthal
Die Firma wurden 2011 geschlossen.

http://www.hebie.de/

Hebie-Schlösser

http://www.decker-sa.ch/

Karbidlampen

Zehnder

Nachfolgefirma der Maschinenfabrik Gränichen (Hersteller der Ordonnanzräder - wohl bis Ende der 50er Jahre)

Cosmos B. Schild & Co. AG

Produktion von Ordonnanzrädern (bis 1979).
Fabrikgebäude steht immer noch in Biel (Alfred-Aebi-Strasse 71)

http://zesar.ch/

Produktion von Ordonnanzrädern
Gegründet in 2560 Nidau (Gurnigelstrasse 36), heute in
2710 Tavannes (Rue de la Dout 11)

Corrodi

Die FA Corrodi stellte die Gewindelehren her.

Dubied / Edco

Ursprünglich wurde Edco (edco engineering sa) 1988 in Couvet als Nachfolger des traditionsreichen Maschinenbauunternehmens Dubied & Cie. SA in der Schweiz, gegründet in 1867. In 1902 wurden die ersten Fahrradteile unter dem Namen EDCO angefertigt. In den Anfangsjahren bis ungefähr Mitte der 1990er Jahre war Edco am Markt mit eigenen Komponentengruppen für Mountainbikes, Reise-, Triathlon- und Rennräder angetreten. Edco hatte zunehmend wirtschaftliche Probleme und musste schließlich um den Jahrtausendwechsel Konkurs anmelden. Die Markenrechte wurden daraufhin vom belgischen Speichenhersteller Sapim übernommen. 2007 wurde die Marke weiter an Käufer aus den Niederlanden veräußert, die das Unternehmen edco engineering bv gründeten. Es werden weiterhin Naben in der Schweiz hergestellt.